Krabi, Ao Nang

Märchenhafte Urlandschaft mit zahlreichen Naturparks und Traumstränden!

Traumstrände von Krabi
Die Region Krabi mit der gleichnamigen Provinzstadt gehört zu den spektakulärsten und faszinierendsten Landschaften in Thailand. Unzählige Inseln und traumhafte Sandstrände ragen aus den blauen Küstengewässern auf, glasklares Wasser mit bunten Riffen lädt zum Tauchen und Schnorcheln, bizarre Kalksteingebirge locken mit unzähligen Tropfsteinhöhlen, Grotten und Wasserfällen sind auch für Kletterer und Wanderer ein Paradies, urwüchsige Mangrovensümpfe, die per Kanu erforscht werden wollen – hier gibt es vieles zu entdecken und zu bestaunen. Die Gegend um Krabi ist ein ideales Reiseziel für unternehmungslustige Gäste. Nur am schönen Strand zu liegen ist hier fast zu schade, wo es so viel Schönes zu erleben gibt.



Ao Nang Beach
Alles was das Herz begehrt findet man am Ao Nang Beach. Das Städtchen verfügt mittlerweile über eine sehr gute touristische Infrastruktur. Entlang der Strandpromenade und der Hauptstraße erstrecken sich zahlreiche Restaurants, Cafes und Geschäfte. Der 1,3km lange Strand von Ao Nang ist von den Hotels schnell erreicht und von üppig bewachsenen Felsen begrenzt. Feiner Sand bildet einen relativ festen Strand, der zum Strandwandern, Sonnenbaden oder Joggen einlädt. Herrlich ist die Aussicht auf die pittoresken Felsen der Ko Boda Inseln, der Lust auf Ausflüge zu den Inseln macht.



Railay Beach und Phra Nang Beach
Einer der landschaftlichen Höhepunkte in der Region Krabi sind die wunderschönen Strände um die Halbinsel Railay Beach. Nach wie vor ist die Vegetation so undurchdringlich, dass man dieses kleine Paradies nur mit dem Boot von Ao Nang aus (ca. 10min Fahrtzeit) erreichen kann. Diese landschaftliche Szenerie ziert unzählige Postkarten und Prospekte als Inbegriff für wilde unberührte Schönheit. Es gibt drei herrliche Strände mit feinem, weißem Sand. Hauptstrand und idealer Badestrand ist Railey West. Hier liegen auch die hübschen Bungalowanlagen unter Palmen und viele nette Restaurants am Strand. Richtung Osten öffnet sich der traumhafte Phra Nang Beach mit seinen vorgelagerten Felstürmen, Richtung Nordwesten die friedliche Ao Ton Sai, Richtung Süden die seichte mit Mangroven bewachsene Bucht Railey East, die über einen Verbindungsweg zu Fuß erreicht werden kann. Der Weg führt dicht an den Karstfelsen vorbei und auf halber Strecke beginnt der Aufstieg zur Phra Nang Lagoon und zum Aussichtspunkt. Auf der Halbinsel gibt es Restaurants, Lebensmittelgeschäfte und auch Geldautomaten, so dass es sich gut urlauben lässt. Ao Nang und seine zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten kann schnell per Longtailboot erreicht werden.



Klong Muang Beach
Etwa 15km westlich vom bekannten Ao Nang Strand entfernt liegt der wunderschöne nahezu unberührte Klong Muang Beach mit einigen wenigen Hotels. Im kleinen Ort finden sich mehrere Restaurants, eine Shoppingarkade und Lebensmittelgeschäfte. Die Atmosphäre ist eher ruhig und beschaulich, jedoch muss auf nichts verzichtet werden. Man kann herrlich am langen feinsandigen Strand entlang wandern, bei Ebbe auch zur vorgelagerten Insel Kaw Kwang. Der Strand ist gesäumt von Kasuarinenwäldern und einigen Palmen, die Farbe des Wassers leuchtet im Sonnenlicht herrlich türkisblau. Einfach Seele baumeln lassen und entspannen – das weiß auch Thailands König zu schätzen, der am südlichen Ende des Strandes einen Königspalast bauen ließ.



Tubkaak Beach
Einer der Traumstrände Krabis ist der Tubkaak Beach etwa 20km westlich von Ao Nang. Einzigartig die traumhafte Kulisse mit den faszinierenden Inseln der Phang Nga Bucht. Hier kann man traumhafte Sonnenuntergänge erleben. Feinster Sand und türkisblaues Wasser laden zum Baden ein. Der Besuch der vorgelagerten Hong Islands ein Muss! Hier genießt man die Ruhe und den Luxus der Top-Hotels! Abwechslung und Unterhaltungsmöglichkeiten findet man im ca. 5km entfernten Klong Muang oder im 20km entfernten Ao Nang.

Weitere Kategorien zu Krabi, Ao Nang








Nopparat Thara Beach
Nördlich von Ao Nang nach dem Felskap schließt gleich der 4km lange relativ flache zweigeteilte Nopparat Thara Beach an. Am Ende der ersten Strandhälfte kann man sich unter schattigen Kasuarinen niederlassen. Es gibt einige urige Open-Air-Restaurants, die original Thaifood anbieten, sowie Essenstände für ein gemütliches Picknick am Strand. Bei Ebbe kann man trockenen Fußes zu den vorgelagerten Inseln wandern und in den Prielen zahlreiche Seesterne und Einsiedlerkrebse bewundern. Jenseits des mündenden Klong Son Flusses ist es ruhiger und man kann gut unter Kasuarinen entspannen. Auch hier ist die Aussicht auf die vorgelagerten Inseln und Felsformationen einfach traumhaft.















 

 

 

© 2017 by Thailand Tours